Feedback geben

Breadcrumbnavigation

ISU - Individuelle Studienunterstützung für Studierende mit Beeinträchtigungen

Was ist ISU?

Ab dem Sommersemester 2018 können Studierende mit Beeinträchtigungen an der Universität Wien und der PH Niederösterreich individuelle Unterstützung durch Studierende der Lehramts-Spezialisierung "Inklusive Pädagogik (Fokus Beeinträchtigung)" erhalten. 

Ziel von ISU ist chancengleicheres Studieren, wenn herkömmliche Barrierefreiheitsaspekte bei einer spezifischen Beeinträchtigung nicht greifen, keine technische Lösung gefunden werden kann oder die allgemeine Lösung noch nicht umgesetzt ist.

Beispiele:

  • Blindheit und nicht vorhandene oder inkomplette Leit-/Orientierungssysteme
  • zu hohe Bibliotheksregale für RollstuhlfahrerInnen bei Recherche-Arbeit (in einer durchaus stufenlos zugänglichen Bibliothek)
  • Muskelschwäche oder (z.B. einseitige) Lähmung bei Laborarbeit
  • Blindheit und Mitschreiben von Kreidetafel
  • Spasmen/(Teil-)Lähmung und Mitschreiben
  • Sehschwäche und mittelalterliche Handschriften auf unregelmäßigem Pergament

Matching der ISU-TeilnehmerInnen und ihrer UnterstützerInnen

ISU fördert die Durchmischung der Studierenden, stärkt soziale Interaktion und das Gemeinschaftsgefühl an der Universität. Bei einem gemeinsamen Matching-Termin (Dienstag, 16.01.2018 von 15:00 - 18:15, Seminarraum 13, Oskar-Morgenstern-Platz 1, 2. Stock) wird festgelegt, welche UnterstützerInnen am besten zu welchen Studierenden mit Beeinträchtigungen passen, sodass eine optimale Unterstützung erfolgen kann. Die Teilnahme am Matching- Termin ist für alle verpflichtend (Ausnahmen siehe unten), nur so kann gewährleistet werden, dass die jeweiligen Studierenden mit Beeinträchtigungen und deren UnterstützerInnen auch zusammenpassen. Des weiteren ist im Sinne des Kennenlernprozesses im Februar 2018 ein persönliches Treffen (oder alternativ auch z.B. ein Skype-Gespräch) verpflichtend, in welchem die weiteren gemeinsamen Vorgehensweisen von UnterstützerInnen und zu-Unterstützenden geklärt werden können. Studierende, die im Rahmen von ISU Unterstützung erhalten, erklären sich außerdem dazu bereit, einen gemeinsamen Supervisionstermin zur Evaluation der Unterstützung wahrzunehmen und zeigen sich damit einverstanden, dass das Projekt ISU von einer Evaluationsforschung begleitet wird.

Wer kann von ISU Unterstützung bekommen?

  • Studierende der Universität Wien und der PH Niederösterreich, die im Alltag persönliche Assistenz bekommen, jedoch nicht (in ausreichendem Ausmaß) im Studium
  • Studierende der Universität Wien und der PH Niederösterreich, die trotz barrierefreiheitsfördernder Maßnahmen im Studium auf Barrieren stoßen

Wie kann ich mitmachen?

Eine Teilnahme ist nur nach vorangehender vollständiger Bewerbung bis spätestens Sonntag, 03.12. 2017 möglich.

Die Bewerbung muss beinhalten:

  • vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Nachweise der Beeinträchtigungen (siehe unten)

ACHTUNG: Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!

Termine und Fristen:

  • Bewerbungsfrist: Sonntag, 03.12. 2017
  • Verpflichtende Teilnahme am Matching-Termin (16.01.2018 15:00 - 18:15 Seminarraum 13 Oskar-Morgenstern-Platz 1, 2. Stock) - außer ein Matching ist aufgrund des individuell geäußerten Bedarfs nicht notwendig (z.B. bei Bedarf von Transkription, Visualisierung) oder eine Teilnahme am Termin ist aufgrund der Beeinträchtigung nicht möglich (z.B. Erkrankung, Schub, Behandlung, ...). In dem Fall ist es notwendig, dass Sie dies rechtzeitig an isu@univie.ac.at bekanntgeben!
  • Verpflichtendes persönliches Treffen oder gleichwertige Kommunikation - z.B. via Skype im Februar 2018

Nachweise der Beeinträchtigung(en):

Aus den Dokumenten muss nachvollziehbar hervorgehen, wie sich die Beeinträchtigungen konkret äußern und auf das Studium auswirken. Folgende Dokumente werden akzeptiert:

  • Behindertenpass (Achtung: Es muss nachvollziehbar sein, welche Beeinträchtigungen vorliegen. Eine Angabe in % der Behinderung alleine ist nicht ausreichend!)
  • Fachärztliche Bestätigung (diagnosefreies Formular)
  • Fachärztliche Nachweise: bereits vorhandene fachärztliche Atteste, Befunde usw., die Sie uns auf freiwilliger Basis überreichen möchten
  • Zuerkennungen und Ablehnungen von Unterstützungsleistungen (z.B. persönliche Assistenz) durch andere Institutionen
  • Studienerfolgsnachweise und Sammelzeugnisse der bisherigen Semester (für Studierende im ersten Semester nicht relevant - dies bitte in der Bewerbung angeben!)

Bitte beachten Sie:

Da ISU im Sommersemester 2018 als Pilotprojekt in die erste Runde geht, können wir nicht abschätzen, wieviele Bewerbungen letztendlich bei uns eintreffen. Vor allem zu Beginn des Projekts ISU ist zudem eine begrenzte Anzahl an UnterstützerInnen vorhanden. Daher werden - abhängig von der Anzahl der Bewerbungen - möglicherweise nicht alle BewerberInnen in das Projekt ISU aufgenommen werden können. Aus diesem Grund wird vom Team Barrierefrei der Universität Wien eine Reihung der BewerberInnen vorgenommen. Wer also aufgrund vieler Bewerbungen keine Unterstützung durch das Projekt ISU bekommt, erhält einen Wartelistenplatz. Sollte es daraufhin unter den erfolgreichen BewerberInnen Ausfälle geben (z.B. aufgrund von unbegründeter Nichteinhaltung des Matching-Termins), so können Personen aus der Warteliste nachrücken.

Es besteht kein Rechtsanspruch!

Um sich für ISU zu bewerben, füllen Sie bitte folgendes Formular vollständig aus:

Link zum Formular

Bei Fragen wenden Sie sich bitte gerne an isu@univie.ac.at

Was haben die UnterstützerInnen davon?

Die unterstützenden Studierenden bekommen hierfür eine Ausbildung und Supervision in Form von Lehrveranstaltungen und einen Leistungsnachweis von 5 ECTS-Punkten. Durch ihre Unterstützung für StudienkollegInnen mit Beeinträchtigungen lernen die Lehramtsstudierende - ähnlich wie in der Schulpraxis - mehr über inklusive Didaktik, barrierefreie Gesellschaft, Diversität im Bildungsbereich und individuenzentrierte Unterstützung. Die begleitete "klassische" Schulpraxis (2 ECTS) wird ersetzt durch die persönliche eins-zu-eins-Unterstützung für Studierende mit Beeinträchtigung. Sie ermöglicht chancengleicheres Studieren, wenn herkömmliche Barrierefreiheitsaspekte bei einer spezifischen Beeinträchtigung nicht greifen, keine technische Lösung gefunden werden kann oder die allgemeine Lösung noch nicht umgesetzt ist. Das Ausmaß der zu absolvierenden 1:1- Unterstützung beträgt jeweils 50 Stunden (à 60 min.).

Informationen für Lehramtsstudierende (und -interessierte)

Allgemeine Informationen zu ISU

Das Projekt ISU (Individuelle Studienunterstützung für Studierende mit Beeinträchtigung) ist eine Maßnahme zur Verbesserung der Chancengleichheit und Inklusion für Studierende mit motorischen, psychischen, Lern- und Sinnesbeeinträchtigungen, autistischer Wahrnehmung und chronischen Erkrankungen.

ISU ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Universität Wien und der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich. Ziel ist, dass Studierende, die im Studium auf Barrieren stoßen, welche durch herkömmliche Maßnahmen nicht bewältigt werden können, individuelle 1:1-Unterstützung durch StudienkollegInnen erhalten. Die unterstützenden Studierenden wiederum kommen vorerst hauptsächlich aus dem Lehramtsstudium Spezialisierung Inklusive Pädagogik (Fokus Beeinträchtigungen) im Verbund Nord-Ost.

Kontakt

Lukas Ertl
Koordination ISU
Team Barrierefrei
isu@univie.ac.at

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Universität Wien
Student Point
Team Barrierefrei Studieren
Universitätsring 1
1010 Wien
Tiefparterre, Hof 4, Stiege 6

barrierefrei@univie.ac.at

Weitere Kontaktmöglichkeiten

 

Bewerbungsformular für ISU

 

Weitere Informationen und Kontakt: isu@univie.ac.at