Feedback geben

Breadcrumbnavigation

FM-Anlagen

FM-Anlagen können die Hörsituation von hörbeeinträchtigten Personen wesentlich verbessern. Wir haben drei handy-große Anlagen zum Ausborgen (siehe Link unten). Im Folgenden einige Informationen dazu.

Beschreibung von FM-Anlagen
Vorteile durch das Hören über FM-Anlagen
Anleitung zum Hören über FM-Anlagen
FM-Geräte ausborgen!
Erfahrungsbericht FM-Anlage

Beschreibung von FM-Anlagen

FM-Anlagen ermöglichen eine direkte Sprachübertragung (bei Vorträgen oder auch Gesprächen) auf ein Hörgerät. Dabei trägt der/die Sprecher/in ein Funkmikrofon. Die hörbeeinträchtigte Person trägt einen Funkempfänger, der die Funksignale des Mikrofons empfängt und aufs Hörgerät überträgt. Der Empfänger kann entweder über einen so genannten „Audioschuh“ direkt ans Hörgerät angebracht oder um den Hals getragen werden.

Die Vorteile vom Hören über FM-Anlagen

Da die Sprache direkt auf das Hörgerät übertragen wird, kann auch eine sehr schlechte akustische Raumsituation kompensiert werden. Durch Programmierung des Hörgeräts lassen sich Nebengeräusche während der Nutzung der FM-Anlage zusätzlich absenken, wenn erwünscht. Die Programmierung nimmt die/der HörgeräteakustikerIn vor. FM-Anlagen sind handlich und daher mobil einsetzbar.

Anleitung zum Hören über FM-Anlagen

Audioschuh-Variante: Das Funksignal wird an einen Empfänger übertragen, der über einen so genannten "Audioschuh" am Hörgerät angebracht wird. Audioschuh und Empfänger müssen einmalig auf das Hörgerät abgestimmt werden. Dies besorgt der/die HörgerätakustikerIn.

Empfänger um den Hals: Hier wird das Signal vom Empfänger, der um den Hals hängt, per Induktion auf das Hörgerät übertagen. Dazu  muss dieses eine so genannte „T-Spule“ oder „Induktionsspule“ enthalten. Bei den meisten Hörgeräten ist dies der Fall, im Zweifel gibt Ihr/e AkustikerIn Auskunft. Ist eine T-Spule vorhanden, muss das Hörgerät zum Empfang des Induktionssignals auf „T“ gestellt werden.

Besitzt Ihr Hörgerät keine T-Spule, können Sie an den Empfänger um Ihren Hals einen Kopfhörer anschließen.

nach oben

FM-Geräte ausborgen

Ab sofort können beim Team Barrierefrei FM-Geräte ausgeborgt werden. Es stehen 3 Geräte des Typs "Humantechnik CM-1 FM-Set" zur Verfügung.

Ausborgen:

  • E-Mail an barrierefrei@univie.ac.at
  • gegen Kaution von 50€

Ein Set enthält zwei Geräte, einen Empfänger (für StudierendeN) und einen Sender (für VortragendeN). Beide haben ca. die Größe eines Handys und können leicht eingepackt/mitgenommen werden.

Der Empfänger kann mit regulären Kopfhörern (Klinkenstecker) verwendet werden. Im Set enthalten sind aus Hygienegründen KEINE Kopfhörer: Bitte bei Bedarf eigene verwenden.

Alternativ dazu kann man natürlich auch ohne Kopfhörer über Induktion hören. Dazu braucht es ein Hörgerät mit T-Schalter (T-Schalter einschalten nicht vergessen!).

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Universität Wien
Student Point
Team Barrierefrei Studieren
Universitätsring 1
1010 Wien
Tiefparterre, Hof 4, Stiege 6

barrierefrei@univie.ac.at

Weitere Kontaktmöglichkeiten