Feedback geben

Breadcrumbnavigation

ÖH-Fonds: Psychotherapie

6 Piktogramme sehbeeinträchtigt - gehörlos - schwerhörig - psychisch beeinträchtigt - mobilitätseingeschränkt - chronisch erkrankt

Beeinträchtigungsart keine Einschränkung
Grad der Beeinträchtigung keine Voraussetzung
Nachweis der Behinderung Psychotherapie-Rechnungen
Staatsbürgerschaft keine Einschränkung
Studienerfolg im letzten Studienjahr 8WStd oder 16ECTS
Zuständige Einrichtung Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH)

Studierende, die sozial bedürftig und in psychotherapeutischer Behandlung sind, können einmal pro Jahr beim ÖH-Fonds um Unterstützung für die Psychotherapiekosten ansuchen. Es kann ein einmaliger Maximalbetrag von 1.000 € zur Verfügung gestellt werden, vorausgesetzt die zuständige Krankenkasse erkennt die Behandlung an und übernimmt einen teil der Kosten. Die Auszahlung erfolgt nach Vorlage der Rechnungen.

Bitte beachten Sie, dass es noch weitere Fonds der ÖH gibt.

Weitere Infos

Bundes-ÖH, Sozialreferat
http://oeh.ac.at

Es handelt sich hierbei um eine Kurzinformation. Bitte erkundigen Sie sich bei der zuständigen Einrichtung (s.o.) über mögliche weitere Bezugsvoraussetzungen.

Stand der Information: November 2012

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Universität Wien
Student Point
Team Barrierefrei Studieren
Universitätsring 1
1010 Wien
Tiefparterre, Hof 4, Stiege 6

barrierefrei@univie.ac.at

Weitere Kontaktmöglichkeiten