Feedback geben

Breadcrumbnavigation

Mobilitätstraining

1 Piktogramm - sehbeeinträchtigt

Beeinträchtigungsart blind oder hochgradig sehbeeinträchtigt
Grad der Beeinträchtigung keine Voraussetzung
Nachweis der Behinderung ärztliche Befunde oder Behindertenpass (Zusatzeintragung)
Staatsbürgerschaft Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung im Sinne des § 4 Chancengleichheitsgesetz Wien
Studienerfolg im letzten Studienjahr keine Voraussetzung
Zuständige Einrichtung Sozialministeriumservice (vormals: Bundessozialamt), subsidiär Fonds Soziales Wien (FSW)

Mit Hilfe von MobilitätstrainerInnen können sich blinde oder stark sehbeeinträchtigte Personen das sichere Zurücklegen von Wegen und die Benützung von Hilfsmitteln wie Stöcken erarbeiten. Der BSVÖ (Blinden und Sehbehindertenverband Österreich) und die ÖBW (Österreichische Blindenwohlfahrt) unterstützen Sie beim Suchen von MobilitätstrainerInnen, die wiederum einen Kostenvoranschlag an den Fonds Soziales Wien schicken.

Das Antragsformular finden Sie auf der Webseite des FSW unter ‚Downloads‘.

Weitere Infos

Fonds Soziales Wien (FSW)
http://behinderung.fsw.at

Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich (BSVÖ)
www.oebsv.at

Österreichische Blindenwohlfahrt (ÖBW)
www.oebw.at

Dieser Text wurde von einer Mitarbeiterin des FSW auf sachliche Korrektheit geprüft.

Es handelt sich hier um eine Kurzinformation. Bitte erkundigen Sie sich bei der zuständigen Einrichtung (s.o.) über mögliche weitere Bezugsvoraussetzungen.

Stand der Information: November 2012

Zusätzliche Informationen