Feedback geben

Breadcrumbnavigation

Bereichsnavigation

Einladung zum Barrierefreiheits-Forschungsprojekt "aim4it" der Wiener Linien

Am 29. September 2015 findet eine Diskussionsveranstaltung zum Projekt "accessible and inclusive mobility for all with individual travel assistance" statt.


Piktogramm "Dampflokomotive"

im Zuge des internationalen Forschungsprojektes „aim4it - accessible and inclusive mobility for all with individual travel assistance“ entwickeln die Wiener Linien neue Angebote und Services. Ziele des Forschungsprojektes sind individuelle Reiseassistenz für Personen mit Mobilitätseinschränkungen, mit Fokus auf gehörlose Personen, zu generieren und kontinuierliche Verbesserungsprozesse der Barrierefreiheit zu entwickeln. 

Gemeinsam mit der FH Joanneum in Kapfenberg sowie weiteren nationalen und internationalen Partnern forschen die Wiener Linien im konkreten nun wie Informationen für unterwegs über den Verkehrsbetrieb in Echtzeit den Kundinnen und Kunden auch in ÖGS zur Verfügung gestellt werden können.


Dazu haben die Wiener Linien und die Projektpartner bereits Ansätze zu störungsbasierten Routing ausgearbeitet. Zeitgerecht sollen nun Personen befragen werden, die gehörlos sind und ÖGS verwenden. Die Wiener Linien haben die Mobilitätsagentur Wien beauftragt einen Workshop zu organisieren, bei dem der derzeitige Stand der Entwicklungen gezeigt wird und Feedback eingeholt werden soll.


Bitte merken Sie sich den 29. September 2015 vor. Von 16 Uhr bis 19 Uhr wollen wir in einer Diskussionsveranstaltung über das Präsentierte des Forschungsteam beraten und Antworten zu deren offene Frage erarbeiten.


Zusätzliche Informationen

Kontakt

Universität Wien
Student Point
Team Barrierefrei Studieren
Universitätsring 1
1010 Wien
Tiefparterre, Hof 4, Stiege 6

barrierefrei@univie.ac.at

Weitere Kontaktmöglichkeiten