Feedback geben

Breadcrumbnavigation

Aufnahme-/Eignungstest mit Beeinträchtigungen absolvieren

Aufnahmeverfahren für Studien mit Platzbeschränkung oder Eignungsverfahren Lehramt

Aufnahme- und Eignungsverfahren an der Universität Wien

Zu einigen Studien an der Universität Wien können Sie nur nach positiver Absolvierung eines „Aufnahmeverfahrens“ zugelassen werden. Bei Lehramtsstudien gibt es ein „Eignungsverfahren“. Zentraler Teil dieser Verfahren ist ein standardisierter schriftlicher Aufnahmetest.

 

Beeinträchtigungen und Adaptierungs-Möglichkeiten beim Aufnahme-/Eignungstest

Wenn Sie auf Grund einer fachärztlich nachweisbaren Beeinträchtigung/Behinderung Schwierigkeiten mit der Testdurchführung haben, können Sie Bedarf für eine Adaptierung des Tests melden.

Beeinträchtigungen, Schwierigkeiten und Adaptierungsmöglichkeiten können z.B. sein:

  • Mobilität: Rollstuhl -> andere Beinhöhe, Armlehnen: rollstuhlgeeigneter, breiterer und höherer Tisch.
  • Motorik: Spasmen, Muskelschwäche -> Ankreuzen schwierig: Großdruck-Formular, Schablone.
  • Psyche: Phobien bzgl. räumlicher Settings -> Angst an bestimmten Sitzplatz: reservierter Sitzplatz an gewünschter Stelle.
  • Sehen: Sehschwäche -> Kleindruck nicht lesbar: Großdruck; Gestattung einer Leselupe.
  • Hören: Schwerhörigkeit -> Ansagen im Saal nicht (gut) hörbar: Wiederholung und ggf. schriftliche Mitteilung durch zugeteilte Aufsichtsperson im Saal.
  • Lese-Rechtschreib-Schwäche -> Lesen der Dokumente schwierig: Verwenden spezieller Druck- oder Schriftstile.
  • etc.

 

Schritte für die Vereinbarung der individuellen Adaptierung

Da jede Form der Beeinträchtigung individuell ist (oder sich durch eine weitere Beeinträchtigung verstärkt), werden die Adaptierungsmöglichkeiten individuell mit dem Team Barrierefrei besprochen. Danach wird universitätsintern die technische Umsetzbarkeit geprüft.

  • Entweder werden Sie dann zur Teilnahme am Aufnahme-/Eignungstest (mit Adaptierung) eingeladen

  • oder Sie erhalten eine Mitteilung über die Ausnahme vom Aufnahme-/Eignungstest und Einladung zur direkten persönlichen Zulassung am Schalter (Studienplatzgarantie ohne Teilnahme am Test).

Schritte:

  1. Stellen Sie ab Beginn der Registrierungsfrist in u:space den Antrag auf Zulassung zu einem Studium mit Aufnahme-/Eignungsverfahren. Danach bekommen Sie die Möglichkeit, in einem Zusatzformular online Ihren Bedarf für Adaptierungen oder spezielle Vorkehrungen zu übermitteln.

  2. Innerhalb der nächsten Wochen nimmt  das Team Barrierefrei Kontakt mit Ihnen auf. Hierbei werden Rückfragen oder die Notwendigkeit fachärztlicher Nachweise geklärt.

(Den Link zu dem genannten Zusatzformular in u:space finden Sie übrigens auf der Zusammenfassungsseite für einen bereits gestellten Antrag auf Zulassung zu einem Studium. So können Sie z.B. auch in Akutfällen [bspw. Erkrankungsschub, Unfall] noch zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb der Antragsfrist Ihren Bedarf übermitteln.)

 

Nachweise

Für eine Adaptierung des Tests brauchen wir meist eine fachärztliche Bestätigung über Ihre Beeinträchtigung(en). Wir möchten hierbei …

  • … möglichst konkret wissen, was die Schwierigkeiten sind – weniger gut sind für uns Fachdiagnosen in medizinischer Fachsprache
  • … Ihre Daten schützen, keine Diagnosen erfragen und trotzdem unserer Pflicht nachkommen, für eine Test-Adaptierung eine fachärztliche Grundlage zu haben
  • … den Aufwand für Sie so gering wie möglich halten

Um diese drei Punkte zu gewährleisten, arbeiten wir am liebsten mit folgendem Formular der Universität Wien, das von einem Facharzt oder einer Fachärztin ausgefüllt wird:
Formular studienrelevante Funktionsbeeinträchtigungen
Es enthält keine Diagnose, jedoch ganz konkret Punkt für Punkt die Schwierigkeiten, die beim Aufnahme-/Eignungstest oder im weiteren Studium bestehen können.

Einen „Behindertenpass“ akzeptieren wir natürlich auch, wenn die Eintragungen die konkrete(n) Beeinträchtigung(en) enthalten.
Beispiel: „ist blind“ beschreibt die Beeinträchtigung sehr konkret; mit „kann die Fahrpreisermäßigung nach dem Bundesbehindertengesetz in Anspruch nehmen“ können wir leider keine spezifischen Test-Adaptierungen legitimieren.

Wenn es für Sie einfacher ist, können Sie uns auch gern freiwillig Dokumente zur Verfügung stellen, die sie bereits haben, welche Diagnosen und/oder sensible Zusatzdaten enthalten. Diese Entscheidung liegt auf Grund der Datenschutzbestimmungen bei Ihnen.

 

Rückerstattung des Kostenbeitrags für das Aufnahmeverfahren/Eignungsverfahren

Bei der Beantragung der Zulassung zum Studium in u:sapce ist ein Betrag von 50 Euro als Kostenbeitrag zu zahlen. Sollte die Universität Wien die Entscheidung treffen, dass Sie vom Aufnahmetest ausgenommen werden und den Studienplatz direkt erhalten, werden die 50 Euro rückerstattet.

Zusätzliche Informationen

Kontakt

Universität Wien
Student Point
Team Barrierefrei Studieren
Universitätsring 1
1010 Wien
Tiefparterre, Hof 4, Stiege 6

barrierefrei@univie.ac.at

Weitere Kontaktmöglichkeiten